Milon Zirkel

Der Milon Zirkel
Der kleine, aber feine Unterschied. Unsere Milon Geräte sind mit einer persönlichen Kundenchipkarte zu nutzen. Jeder Kunde erhält seine eigene Chipkarte. Diese wird zu Beginn des Trainings vom Gesundheitsspezialist gemäß der individuellen Kundenbedürfnisse programmiert. Sie enthält alle relevanten Trainingsdaten, wie z. B. komplette Geräteeinstellung (Hebelpositionen, Sitzpositionen), Bewegungsamplituden, Trainingsintensitäten (Gewichtswiderstand, Pulsfrequenz). Auf der Chipkarte werden alle Trainingsdaten abgespeichert. Mittels der dazu gehörigen Trainingssoftware können nach dem Training alle Werte dokumentiert werden. Ein lückenloser Verlauf des Trainings inkl. aller erzielten Verbesserungen kann somit aufgezeigt werden. Dadurch ist eine optimale Trainingssteuerung möglich. Durch die Chipkartentechnik wird falsche Handhabung sowie Fehleinstellung von Geräten ausgeschlossen.
Einfach Karte einschieben und richtig los trainieren.